Bettina Angerer – Stadtratswahl 2020

immer wieder Online Meetings…

Es geht wohl vielen von uns so – seit Wochen – seit Monaten….. „immer wieder virtuelle Meetings und Online/Besprechungen“.

Egal ob privat oder geschäftlich: Gut, dass es solche Kommunikationswege gibt!

Wir sitzen sehr oft alleine und manchmal auch isoliert in unserem Homeoffice und trotzdem sind wir mit der Welt verbunden. Ich muss ehrlich sein, denn ich dachte (vielleicht naiv), dass es zum Ende des Jahres sich alles bessert – die ganze Situation in Deutschland. Alles was mit „C“ zu tun hat – so meine Wunschvorstellung – sollte „verschwinden“.

Mein größter Respekt an alle Familien mit schulpflichtigen Kindern, an alle Alleinerziehende(n), an alle Pflegekräfte und Mediziner*innen, auch die örtlichen Behörden – und die Sicherheitskräfte: Ihr macht das klasse! Ich fühle mich hier sicher und aufgehoben. Danke dafür.

Die physischen und psychischen Belastungen der Gesellschaft sind enorm und alle Altersgruppen leiden extrem. Das ist schmerzlich und sicherlich werden wir noch lange damit zu kämpfen haben. Gerade unsere Kinder, die oft so einiges nicht verstehen, sind betroffen und auch die Älteren unter uns, die schon so einiges in ihrem Leben erfahren mussten, sind schmerzlich betroffen.

Gestern hat unsere Regierung den Light-Lockdown bis zum 10.01.2021 verlängert. Das wird auch noch nicht das Ende sein. Es geht weiter und wahrscheinlich noch weiter. Bin ich deswegen „down“? Nein, weil „C“ mich nicht in die Knie zwingt und weil ich in Respekt und Wertgefühl für die Gesellschaft handeln werde. Mein Tun und Handeln richte ich entsprechend aus und schaue stetig nach vorne. Daher ist es menschlich wichtig die Motivation auf eine positive Zukunft hoch zu halten.

Mit dem Blick vorwärts kremple ich die Ärmel hoch!