Ehre, wem Ehre gebührt

Vielleicht wurden vor Corona regelmäßig die „Mitarbeiter des Monats“ bei euch geehrt oder ihr hattet andere Möglichkeiten, Erfolge zu feiern und Lob auszusprechen. All das darf auch oder gerade in Zeiten der Krise nicht zu kurz kommen.

Es gibt eine Menge toller Kommunikationstools für Unternehmen, in denen Mitarbeiter in unterschiedlichen Gruppen Smalltalk führen, einander loben oder sich über die Arbeit austauschen können. Die unterschiedlichen Gruppen ermöglichen eine saubere Kommunikation und sorgen dafür, dass im richtigen Rahmen alles besprochen werden kann und nichts Wichtiges untergeht.

„It’s good to see you“

Gutes Teamwork lebt nicht nur von digitalen und gut durchdachten Workflows – sondern auch von der emotionalen Nähe zu den Kollegen. Um die trotz räumlicher Distanz aufrechtzuerhalten, helfen virtuelle Meetings via Videocalls im Team. Auf beruflicher Ebene können das tägliche Stand-Ups („Was steht heute an?“) oder wöchentliche Montags- oder Freitagsrunden sein, inklusive Feedback zur letzten oder Ausblick auf die kommende Woche. Manchmal muss man die Arbeit aber auch einfach Arbeit sein lassen. Genauso wie sich Mitarbeiter im Büro mal mit der Lieblingskollegin auf einen Kaffee treffen, kann man das auch über Videocalls machen. Gemeinsames Mittagessen oder Feierabendbier stärkt die persönliche Bindung von Mitarbeitern und somit den Teamgeist.

Wer auf die richtige Infrastruktur für sein Team setzt, kann auch in Zeiten des Homeoffice auf lebendiges Teamwork und gute Arbeitsergebnisse hoffen.